Foto-Archiv 2015 – 2016

/Foto-Archiv 2015 - 2016
2018-07-17T07:25:27+00:00 Oktober, 2015|

Projekt Flucht und Asyl Klasse 8/9

Wir (die Klasse 8/9) haben uns mit dem Thema Flucht und Asyl beschäftigt. Dabei haben wir erfahren, dass viele Menschen zu uns fliehen, weil ihr Leben in Gefahr ist und sie täglich in Angst und Schrecken leben müssen. Deswegen sind viele Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Was man allerdings häufig vergisst ist, dass die Menschen auch ihre Heimat verlassen, ihre Familie, ihre Freunde, ihre Eltern, Omas und Opas, ihr Haus und ihr alltägliches Leben aufgeben müssen und sich auf einen gefährlichen und langen Weg gemacht haben.

Wir haben dann überlegt, was für uns Heimat bedeutet, was für uns wichtig ist und was uns Halt im Leben gibt. Wenn wir wissen, wie wichtig uns unsere Familie und unsere Heimat ist, können wir vielleicht auch verstehen, was den Menschen fehlt, wenn sie bei uns ankommen. Hoffentlich finden die Menschen hier eine neue Heimat, in der sie sich willkommen, angenommen, wohl und zu Hause fühlen.

2018-07-17T07:24:19+00:00 April, 2016|

Besuch der Feuerwehr

Am 12.04.2016 hat die Klasse 1-4 der Albert-Schweitzer-Schule die Freiwillige Feuerwehr Endingen besucht. Davor wurde das Thema Feuer in MNK durchgenommen.
Wir haben sehr viel erfahren. An einem Feuer ist die Hitze, der Rauch und das Gas gefährlich. Mit einer besonderen Schere oder einem Spreizer kann man Menschen aus Unfallautos herausholen.
Bei einem Feuer muss man erst Fenster und Türen zu machen. Dann muss man Mama und Papa sagen, dass es brennt. Erst draußen rufen wir mit 112 die Feuerwehr. Wir durften die Leitstelle anrufen und einen echten Notruf machen.
Wir haben den Schlauch aus dem Feuerwehrauto geholt, das Wasser angemacht und dann durften wir spritzen. Die Feuerwehr hat einen Kletterraum zum Üben. Den durften wir ausprobieren.
Im Rauchraum haben wir herausgefunden, dass man auf dem Boden liegen muss, weil man da besser sieht.
Besonders toll war, dass wir mit der Drehleiter fahren durften. Wir sind in den Korb rein und wurden auf 30 m hoch gefahren. Dort oben konnten wir die Schule, zwei Kirchen, viele Häuser, Weinreben und den Bahnhof sehen.
Am Ende wurden wir mit Martinshorn in die Schule gefahren. Unser Besuch bei der Feuerwehr war sehr sehr schön.
Mit Unterstützung formuliert von den Drittklässlern

2018-07-17T07:27:04+00:00 Mai, 2016|

Outdoortag – der Bewegungstag

Am 31.05.2016 haben wir uns alle an unserer Schule versammelt. Es kamen 2 Erlebnispädagogen. Sie hießen Dominik und Mareike. Wir haben 2 Gruppen gemacht und jede Gruppe hat ein GPS-Gerät bekommen. Wir sind dem Pfeil auf dem GPS-Gerät gefolgt und haben auf dem Weg ein paar Spiele gespielt. Alle Spiele waren mit Teamarbeit. Sie haben zwar ein bisschen länger gedauert, aber trotzdem haben wir es geschafft.
Danach sind wir durch das Erleloch gelaufen. Dann haben wir Vertrauensspiele gemacht, z.B. blind laufen mit einem Partner. Zum Schluss sind wir zu einer Hütte gelaufen. Wir haben dort ein letztes Spiel gespielt und gevespert.
Dann mussten wir leider wieder zur Schule zurücklaufen. Wir hatten sehr viel Spaß!
Formuliert von der Klasse 5-7

2018-07-17T07:22:07+00:00 Juni, 2016|

Schulfest

Beiträge der Grundstufe

Jahreszeiten-Rap

Stimmen zum Schulfest aus der Klasse 5 – 7

„Der Getränkeverkauf hat Spaß gemacht.“ M.

„Ich finde schön, dass meine Klasse Apfeltauchen und Riesenseifenblasen gemacht hat. Marie und ich haben Getränke verkauft, das hat Spaß gemacht.“ D.

„Ich fand die Riesenseifenblasen gut. Ich finde schön, dass viele Leute da waren. Ich fand den Getränkeverkauf gut.“ Christopher

„Wir haben die Seifenblasen vorbereitet. Wir haben die Stäbe und die Lauge dafür gemacht .Die Seifenblasen waren gut. Es gab viele Leute, die damit gespielt haben.“ M.

„Ich fand es schön dass wir die Mischung für die großen Seifenblasen gemacht haben. Und ich fand es schön, dass wir das Spiel Apfeltauchen gemacht haben.“ C.

Wir hatten am Freitag den 17.06.2016 unser Schulfest. Wir, die Klasse 5-7, haben das Spiel Apfeltauchen und Seifenblasen vorbereitet. Für die Seifenblasen haben wir Stäbe mit genauem Maß angefertigt und mit einem Seil zusammengebunden. Für die Flüssigkeit haben wir gebraucht: 5L Regenwasser oder destilliertes Wasser, 1 Flasche Fairy Ultra, 30g Tapetenkleister und 30g Glycerin. Dies haben wir einem Topf mit dem erwämten Wasser hinzugefügt und immer kräftig gerührt. Die Seifenblasen sind super angekommen. Die Kleinen hatten sehr viel Spaß und die Erwachsenen auch. Beim Apfeltauchen haben wir die Äpfel ins Wasser gemacht. Wir haben die Zeit gestoppt, wie lange ein Kind braucht, um mit dem Mund einen Apfel zu fangen. Wir hatten sehr viel Spaß!
A. und M.

Cheerleader-Tanz – Sportgruppe von Frau Eisele

Berichte der Klasse 8 – 9

Mittagessen: Wir haben Rebknochen ( Winzerweckle ) gekocht. Am Morgen waren drei Schüler einkaufen. Danach haben wir uns in drei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe musste die Weckle aufschneiden. Die andere Gruppe hat den Schinken und die Putenwurst geschnitten. Die andere Gruppe hat den Käse und den Schmand und dann auch den Schinken zusammen in einer Schüssel zusammen gemischt. Dann haben wir noch ein Schuss Milch und Salz und Pfeffer dazu gegeben. Dann haben wir alle zusammen den Belag auf die Weckle gemacht und die ersten Bleche in den Backofen reingeschoben. Die 1-4 Klasse durfte als erstes essen. Dann die 5-7. Klasse und und dann wir selbst. Das Essen war sehr lecker.

Getränke: Für die Getränke waren die Klasse 5/7 und Klasse 8/9 zuständig. Von 15:30 – 17:00 Uhr war die Klasse 8/9 dran. Es gab 3 Schichten. Wir wurden von Frau Bader und vom Elternbeirat unterstützt. Es gab Cola-Mix, Wasser, Apfel-Schorle und Kaffee.

Cup – Song: Wir die Klasse 8/9 haben den Cup-Song geübt für unser Schulfest.
Was ist ein Cup–Song? Alle haben mit einem Plastik Becher einen Rhythmus geklopft. Im Mai haben wir angefangen den Cup- Song zu lernen.

Klatsch Klatsch Schlag da- Rauf
Klatsch Nimm Cup PAUSE
Klatsch Nimm Cup In
And Re Hand PAUSE

Wir haben vereinbart, dass wir alle schwarze Sachen anziehen und dass die Mädchen drei Mal mit dem Rhythmus anfangen und danach drei Mal die Jungs. Danach haben wir nacheinander den Cup–Song gespielt. Als Zugabe haben vier unserer Schüler so schnell wie sie konnten den Cup-Song gespielt. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht den Cup-Song zu lernen. Die Aufführung hat gut geklappt.

Kinderschminken